Aldiana Adventskalender 2019

Leadgenerierung, Brandawareness und Kundenbindung

Erfolgreiche Adventskalender Kampagne

Im Jahr 2017 haben wir die erste Adventskalender Kampagne mit unserem Kunden Aldiana Club Resorts umgesetzt und waren damals von den Ergebnissen schon sehr überzeugt. Nachdem 2018 bei Aldiana der Relaunch der Webseite anstand, haben wir ein Jahr mit dem Kalender ausgesetzt.

2019 sind wir dann frühzeitig in die Planung gegangen um die tollen Ergebnisse von 2017 noch einmal zu topen. In Abstimmung mit Aldiana möchten wir gerne zeigen, wie erfolgreich so eine Kampagne sein kann.

Erster Schritt – Entwicklung des Adventskalenders

Als erstes musste nun ein neues frisches Design entwickelt werden, denn 2018 wurde nicht nur die Webseite von Aldiana neu gemacht, sondern es wurde auch ein neues Corporate Design entwickelt.

Wir haben die neuen Schriften, Farben und natürlich das neue Logo analysiert und entsprechend der Kampagne eine winterliche / weihnachtliche Optik entwickelt. Dieses Grunddesign haben wir dann als Basis genommen um das Screendesign für unseren Adventskalender zu entwickeln. Aldiana setzt hierbei auf unseren Adventskalender 2.0 mit dynamischen Türchen, Teasern und integriertem Willkommentext.

Das Ergebnis hat sowohl uns als auch unseren Kunden auf Anhieb überzeugt, so dass wir sehr schnell schon zur Programmierung des Adventskalenders kamen. Anfang August, also mitten im Hochsommer, war der Adventskalender für 2019 schon fertig.

Als nächstes wurden unsere Basistexte und die Fragen integriert, Google Analytics und der Facebook Pixel konfiguriert und die Gewinne fotografiert sowie im System hinterlegt werden.

Zweiter Schritt – Kampagnenentwicklung

Nachdem der Adventskalender stand wurde es nun Zeit das Kampagnensetting zu entwickeln. Somit wurden als erstes die Ziele und die Zielgruppe definiert.

Primärziel – Awareness

Das Primärziel der Kampagne war die Steigerung der Markenbekanntheit. Zur Messung des Erfolgs haben wir hierfür qualitative und quantitative KPIs in den Fokus genommen.

Die Gesamtreichweite der Kampagne ist der quantitative KPI zur Erfolgsmessung, wohin gegen die Interaktionen, mit Werbemitteln und dem Adventskalender, als qualitative KPIs festgehalten wurden.

Newsletter Marketing Agentur shapefruit

Sekundärziel – Leadgenerierung

Doch natürlich wollten wir nicht nur Markenbekanntheit schaffen, sondern auch die Gunst der Stunde nutzen und neue Leads generieren. Einige Monate vorher hat Aldiana erst frisch auf ein neues Newsletter-System mit neuen Möglichkeiten gewechselt. Da kommt der Adventskalender genau richtig um den Adresspool zu erweitern.

Das neue Newsletter-Tool, InxMail, konnten wir direkt über die API anbinden, wodurch wir nicht nur den höchstmöglichen Standard im Sinne der DSGVO vorweisen konnten, sondern auch die Aktivierung der neuen Teilnehmer direkt vornehmen konnten.

Zielgruppe – Fans als Multiplikatoren

Social Media Postings

Im nächsten Schritt mussten wir nun noch die passenden Zielgruppen ermitteln, die wir mit der Kampagne ansprechen wollen.

Die Zielgruppen waren für uns schnell entwickelt, da wir hier den Vorteil hatten, dass wir alle Social Media Aktivitäten (Social Media Advertising und Social Media Marketing) betreuen und steuern.

So war für uns klar, die erste Zielgruppe müssen die Fans und Follower sein. Auch wenn hier das Primärziel, die Brandawareness, nicht mehr im Fokus stand, war die Wahrscheinlichkeit sehr hoch umso stärker beim Sekundärziel zuzuschlagen. Weiterhin wussten wir, dass die Fans und Follower sehr aktiv sind und somit als Multiplikatoren hervorragend geeignet waren. Die organischen Beiträge wurden geteilt, kommentiert und geliked, so dass wir eine sehr gute kostenlose Zusatzreichweite erzielen konnten.

0
erreichte Personen
0
generierte Klicks
0
Interaktionen
0
mal geteilt

Zielgruppe – Familien & Aktive

Social Media Advertising Kampagnen

0
erzielte Impressionen
0
erreichte Personen
0
generierte Klicks
0
€
eingesetztes Budget

Nachdem wir die erste Zielgruppe und die dazugehörigen KPIs aufbereitet hatten, wurde dann die zweite und dritte Zielgruppe ermittelt.

Hierfür schauten wir auf die Kampagnen des nun schon fast abgelaufenen Jahres und natürlich auch auf die Fans, Follower, Webseitenbesucher und die Käufer (Bucher).

Daraus ermittelten wir die Zielgruppen, die am besten zu der Aktion passen und zeitgleich hohe Interaktionsquoten vorweisen konnten.  Diese sprachen wir dann mittels Facebook und Instagram Ads an. Wir setzen dabei auf die volle Palette von Formaten – von der Karussel Ads über Story Ads bis hin zu Video Ads.

Die beiden ermittelten Zielgruppen waren Familienurlauber und Aktivurlauber, für die wir neben den Hauptgewinnen (Urlaub bei Aldiana) natürlich auch die passenden Gewinne wie Fußball Trikots oder Spielesets im Angebot hatten.

Brandengagement – Ein echter Erfolg

Interaktionen mit dem Adventskalender

Neben den sehr guten Ergebnissen in der Bewerbung des Adventskalenders konnten wir dann am Ende der Kampagne auch sehr positive Ergebnisse in Google Analytics ermitteln.

Insgesamt konnten in dem Zeitraum 103.913 Sitzungen getrackt werden. Wir gehen von 30-40% mehr Sitzungen aus, die dem DGSVO-konformen Opt-In nicht zugestimmt haben. Die Sitzungen verteilen sich auf 31.774 Nutzern mit einer durchschnittlichen ø-Sitzungsdauer von 1:26 Minute. Somit haben potentielle Kunden in den 24 Tagen insgesamt 148.941 Minuten mit der Marke Interagiert! Die sehr niedrige Absprungrate von nur 3,8% zeigt uns, dass wir die Zielgruppen sehr gut gewählt haben.

Als kleines, auch für uns unerwartetes, Highlight konnten durch die Kampagne sogar über 10.000€ direkter Umsatz generiert werden.

  • Mobile - 55%
  • Desktop - 39%
  • Tablet - 7%

Prozentuale Verteilung nach Endgeräten

KPIs auf der Kampagnenseite

Brandengagement & Leadgenerierung

0
Türchen geöffnet
0
Fragen beantwortet
0
teilgenommen
0
registriert
0
neue Newsletterabonennten
0
Klicks auf Teaser

Adventskalender & Gamification Projekte

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Deine Meinung ist uns wichtig!

OH, schade!

Wir tun unser Bestes!

Magst du uns verraten, warum dir die Seite nicht gefällt?

Menü