Neustadt hat es geschafft! Erfolgreiche Bewerbung zur Landesgartenschau 2027

Die nächste Landesgartenschau in Rheinland-Pfalz wird in Neustadt an der Weinstraße stattfinden. Wir gratulieren den Neustadtern ganz herzlich! Nach der erfolgreichen Bewerbung von Bad Neuenahr-Ahrweiler um die Landesgartenschau 2022 ist es die zweite rheinland-pfälzische Gartenschau-Bewerbung in Folge die von shapefruit als Agentur begleitet wurde und gewonnen hat.

Neustadt setzte sich gegen fünf Mitbewerber durch

Um die Landesgartenschau 2027 in Rheinland-Pfalz hatten sich neben Neustadt an der Weinstraße auch Speyer, Mainz, Bendorf, die Südeifel mit Bitburg sowie die Mittelmosel rund um Traben-Trarbach und Bernkastel-Kues beworben.

Umfangreiche Bewerbung um die Landesgartenschau

Eine Bewerbung zu einer Landesgartenschau ist ein hartes Stück Arbeit, ein langer Prozess mit zahlreichen Beteiligten. Wir durften Neustadt dabei zusammen mit dem dem Landschaftsarchitekturbüro Schmitz & Wünsch beratend zur Seite stehen. Auch Logo und Motto der Landesgartenschau stammen aus unserer Kreativschmiede.

Zwei Bürgerbeteiligungsverfahren wurden ausgerichtet und und die Projekt-Website eingerichtet. Zuletzt erfolgte die Erstellung der Bewerbungsmappe inkl. Gestaltung, redigieren von Texten, Lektorat und Produktionsabwicklung. Am Ende hielten die Neustadter eine 68 Seiten starke Bewerbungsbroschüre in den Händen. Zusätzlich haben wir weitere Begleitmaterialien wie Plakate, Banner, Messewände und Rollups gestaltet.

Das Motto: “Sprung ins Grüne”

Neustadt rechnet für die Landesgartenschau mit bis zu 800.000 Besuchern und knapp 22 Millionen Euro an Investitionen. Mit dem Gartenschaugelände soll ein neuer, grüner Naherholungsort mit vielen Freizeitaktivitäten entstehen. Die in der Stadt vorhandenen Grünflächen sollen ökologisch aufgewertet und unterstützungsbedürftige Stadtteile durch mehr Freizeit-, Erholungs- und soziale Angebote attraktiver werden.

In dem Konzept, das unter dem Motto “Sprung ins Grüne” steht, ist vorgesehen, für die Landesgartenschau ein 25 Hektar großes Gelände zwischen dem Speyerbach und dem Rehbach zur Verfügung zu stellen. Der Speyerbach soll dafür renaturiert und eine ehemalige Mülldeponie in eine grüne Parklandschaft verwandelt werden.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Deine Meinung ist uns wichtig!

OH, schade!

Wir tun unser Bestes!

Magst du uns verraten, warum dir die Seite nicht gefällt?

Menü