Marketingtrends 2021 – Unser Blick in die Glaskugel

Blickt man zurück auf das zu Ende gegangene Jahr 2020 überdeckte das Megathema Corona alle anderen Aspekte. Und das betraf nicht nur die Gesundheitsbranche und das gesellschaftliche Leben – auch das Marketing wurde davon massiv beeinflusst. Und so lässt sich rückblickend sagen: Viele Prognosen für die Marketingtrends 2020 wurden ad absurdum geführt. Kann man es da wagen Prognosen für das Marketing 2021 zu stellen?

Wir denken ja. Denn man kann 2020 betrachten und die Entwicklungen für 2021 ein Stück fortschreiben. Und so kann man zunächst einmal feststellen, dass wir gezwungen sein werden weiterhin zu reagieren. Reagieren will niemand gerne. Es gilt als Schwäche. Aber wenn wir ehrlich sind, sind die bisher am besten durch diese Krise gekommen, die schnell und gut reagiert haben. Die, die Agilität bewiesen haben und das beste aus jeder Situation gemacht haben. 

Und dieses agile Marketing ist aus unserer Sicht der aktuelle Marketing-Megatrend. Denn Planung ist passé. Schnelle Adaption und Anpassungsfähigkeit ist gefragt und wird in Zukunft noch viel mehr gefragt sein.

Marken haben Verantwortung

Schon seit einigen Jahren wird im Marketing gepredigt, dass Marken gesellschaftliche Verantwortung übernehmen müssen. Corona hat dies noch einmal unterstrichen: Heute ist Haltung gefragt. Denn beim Erwerb von Produkten und Leistungen rückt mehr und mehr die Frage nach dem Warum in den Vordergrund. 

Ein Schwerpunkt wird daher sein, Produkte als Träger eben jener Werte darzustellen, die im Jahr 2020 vermeintlich verloren gingen – konkret also Sicherheit, Freiheit und Gesundheit.

Was bringt das New Normal?

Keiner kann prophezeien wie die Zeit nach dem Abebben der Pandemie genau aussehen wird. Aber einige Meta-Themen sind schon heute absehbar. Auch für das Marketing lässt das Rückschlüsse zu.

An vorderster Front profitieren alle digitalen Themen von der Situation. Social Media wächst weiter und Player wie Tiktok oder Pinterest gewinnen weiter an Bedeutung. Der E-Commerce hat durch die Pandemie sein Wachstum noch einmal beschleunigt. Auch das wird sich nicht mehr zurückdrehen lassen.

Social meets Shopping

Ein Trend wird dabei die Verbindung von Social Media und E-Commerce sein. Facebook und Co arbeiten an verschiedenen Möglichkeiten direkt aus den Social-Media-Plattformen in Shopping-Welten einzutauchen. Eine nahtlose Verknüpfung wird beispielsweise mit Facebook Shops und Shoppable Posts auf Instagram angestrebt.

Voice, Voice, Voice

Sprachassistenten wie Alexa und Siri werden täglich millionenfach genutzt. Sprache hat sich in den letzten Jahren zu einer bevorzugten Eingabemöglichkeit entwickelt. Wann und wie genau der Durchbruch auch außerhalb von Musik- und Haussteuerung erfolgt ist unklar.

Auch wir beschäftigen uns daher bereits seit zwei Jahren mit Chatbots und ihren Möglichkeiten. Auch neue Formen der Suchmaschinenoptimierung werden dadurch stärker in den Fokus rücken. Schließlich haben Nutzer bei Sprachassistenten ein ganz anderes Suchverhalten als am Computer oder Smartphone.

KI trifft Story

Die Datenschutzbemühungen der Regierungen, die Einschränkungen des Trackings in iOS und das generell erhöhte Datenschutzbewusstsein ändern nichts an dem generellen Trend: Das Aussteuern von Kampagnen übernimmt mehr und mehr die KI. Die Automatisierung nimmt zu und die Präzision wird weiter steigen.

Content ist und bleibt das Zauberwort des aktuellen Marketings. Marken erzählen Geschichten. Dass Videos hier das bevorzugte Medium sind, wird sich nicht ändern. Aber neue Technologien werden Augmented Reality im Alltag etablieren. Geschichten können so in ganz neuen Formen erzählt werden.

Nachhaltigkeit bleibt

2021 wird sicherlich ein spannendes Marketingjahr werden. Schlussendlich sollten wir nicht vergessen, eine “bessere Welt” kehrt zurück: Natur und Nachhaltigkeit werden auch nach der Pandemie wieder die bestimmenden Themen sein. Umso wichtiger dabei als Marke auch heute schon Haltung zu beweisen.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Deine Meinung ist uns wichtig!

OH, schade!

Wir tun unser Bestes!

Magst du uns verraten, warum dir die Seite nicht gefällt?

Menü